Was will Paul wissen?

ALLES!

Aber − als typisches Millenniumskind − sind es für Paul elektronische, mobile Devices, die ihn dabei unterstützen. Ob für ein Referat, eine Prüfung oder sein Hobby, das Computerbauen − alles Wissen, das er braucht, sucht und findet er online.

"Früher war alles anders..." hören sich die Mütter dieser Millenniumskinder dann oft sagen und sind damit an einem Punkt angelangt, an dem ihre Vorgängergenerationen endeten. Doch "non scholae sed vitea discimus" − nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir, das gilt damals wie heute, nur der Rahmen ist neu!

Wir denken und handeln kreativ und lösungsorientiert, daher nehmen wir das, was da ist, als Werkzeug und versuchen, die neuen Thesen über Wissen, Bildung und das Lernen in die Praxis umzusetzen:

Für Paul, seine Freunde und die Generation dieser Zeit.

Was steckt hinter der Idee?

Pro Jahr kommen rund 110.000 (gedruckte) Buch−Neuerscheinungen im deutschsprachigen Raum auf den Markt. Gleichzeitig wird das Zeitbudget zum Lesen immer knapper.

Wie wird das Projekt finanziert?

Nicht nur die Teilnehmer der PULS 4 Start-up-Show schaffen es, mit einem ausgefeilten Businessplan in 2 Minuten zu 2 Millionen Euro Startkapital zu kommen. Auch wir wollen hoch hinaus ...

Wer sind die Zielgruppen?

Early Adopter Immer vorn dabei und top informiert, wenn es um technische Gimmiks oder Neue Medien geht. Simplicity Searcher suchen Einfachheit und Sicherheit, wollen sich aber nicht gerne selbst mit Entscheidungsfindungen befassen ...

Wer steckt hinter dem Projekt?

Im Rahmen von Choch3 Niederösterreich haben sich drei Kreativschaffende getroffen und als erstes gemeinsames Netzwerkprojekt gestartet.